So stärken Sie Ihr Immunsystem.

Seit dem 21. Juni werden die Nächte schon wieder etwas länger und die Tage kürzer. Der Winter wirft seine Schatten voraus. Zeit, ans Immunsystem zu denken! Was können Sie tun?

Bewegung

Einen positiven Einfluss auf die Abwehrkräfte haben Bewegung und Sport an der frischen Luft. Daher sollten Sie sich mindestens eine halbe Stunde am Tag bewegen. Auch mit Yogaübungen können Sie viel dazu beitragen, sich gut zu fühlen und gesund zu bleiben.

 

Gesunde, bunte Ernährung – essen Sie mit Genuss.

Im Winter ist es empfehlenswert, sich ausgewogen zu ernähren und genügend zu trinken! Denn wenn die Schleimhäute austrocknen, können leicht Erreger eindringen.

Guter Schlaf

Die meisten Menschen brauchen etwa acht Stunden Schlaf. Übrigens: Schlaf kann man nicht nachholen.

 

Die richtige Portion Stress

Gar keinen Stress zu haben ist nicht möglich. Kritisch ist Dauerstress. Ruhezeiten sind daher enorm wichtig für Ihren gesamten Organismus.

 

Sinnvolle Hygiene

Die Säuberung der Hände ist eine der wichtigsten Präventionsmassnahmen zur Grippezeit. Massvoll angewandt, ist Hygiene sicher wichtig, auch wenn manche hin und wieder dazu neigen, die Sache zu übertreiben.

Gute Freunde

Ein funktionierendes soziales Umfeld kann das Immunsystem stärken. Der Austausch und die Kommunikation mit anderen Menschen vermitteln Nähe, Unterstützung, Vertrauen und Zugehörigkeit – kurzum, sie geben Ihnen ein gutes Gefühl.

Alles in allem bietet ein gesunder, ausgewogener Lebensstil die beste Voraussetzung dafür, das eigene Immunsystem auf Vordermann zu bringen und sich vor lästigen Erkältungen und der Grippe im Winter zu schützen.

Schaffen Sie sich kleine Auszeiten, um ganz bewusst innezuhalten und zu sich selbst zu kommen, damit können Sie viel für Ihre Gesundheit tun.

Erfahren Sie mehr an einem öffentlichen Vortrag
in meiner Praxis in Knutwil.

Nächster Termin: wegen Corona Situation Datum auf Anfrage